Schloss

Anmeldung in die Grundschule

Die Balinger Schulen laden alle Erziehungsberechtigten zur Schulanmeldung ein

Gemeinschaftsschule Sichelschule

Die Balinger Grundschulen laden in der Zeit von Ende Februar 2017 bis Mai 2017 alle Erziehungsberechtigten, deren Kinder bis zum 30.09.2017  6 Jahre alt werden, zu einer Schulanmeldung ein. Diese Kinder werden mit Beginn des neuen Schuljahres schulpflichtig. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte, die erst vor kurzem in Balingen zugezogen sind und deshalb möglicherweise keine Einladung erhalten, sollten sich bei der zuständigen Schule oder beim Amt für Familie, Bildung und Vereine der Stadt Balingen melden.

Weiterhin ist im Schulgesetz für Baden-Württemberg eine Flexibilisierung beim Einschulungsalter enthalten. Danach können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder, die zwischen dem 01.10.2017 und dem 30.06.2018 das 6. Lebensjahr vollenden, freiwillig bei der Grundschule anmelden.

Grundsätzlich muss die Grundschule besucht werden, in deren Schulbezirk das Kind wohnt. Ausnahmen hiervon erteilt das Staatliche Schulamt Albstadt (Tel.-Nr.: 07431/9392-0) nur bei Vorliegen besonderer Gründe.

Im Einzelnen gelten in Balingen folgende Schulbezirksabgrenzungen:

- Gemeinschaftsschule Sichelschule:

Wohngebiete westlich der B 27 in der Kernstadt, ausgenommen Schmiden und Stettberg;

- Grundschule Längenfeldschule:

Kernstadt östlich der B 27 sowie der Stadtteil Heselwangen;

- Grundschule Schmiden:

Von der Kernstadt die Wohngebiete Schmiden und Stettberg einschließlich die Ostdorfer Straße sowie der Stadtteil Ostdorf;

- Grundschule Endingen/Erzingen:

Stadtteile Endingen und Erzingen; (die Schule hat ihren Sitz in Endingen)

 - Grundschule Engstlatt:

Stadtteil Engstlatt;

- Schulverbund Balingen-Frommern:

Stadtteile Frommern, Dürrwangen und Stockenhausen;

- Grundschule Weilstetten:

Stadtteile Weilstetten und Roßwangen;

- Grundschule Streichen/Zillhausen:

Stadtteile Streichen und Zillhausen;(die Schule hat ihren Sitz in Zillhausen).

Schulpflichtige, die eine Schule in freier Trägerschaft wie beispielsweise die Freie Waldorfschule in Balingen-Frommern besuchen möchten, sind von diesen Schulbezirkszuweisungen ausgenommen.
Auf Antrag der Erziehungsberechtigten können Kinder, die vom Alter zwar schulpflichtig wären, für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Über den Antrag entscheidet die zuständige Schule.
Die vom Schulbesuch zurückgestellten Kinder haben die Möglichkeit, die Grundschulförderklasse an der Grundschule Längenfeldschule in Balingen zu besuchen. Ebenfalls kann die Eingangsklasse an der Lauwasenschule in Balingen, die Plus-Klasse im Schulverbund  Frommern oder der Kindergarten der richtige Förderort sein.

Nach derzeitigem Stand werden 278 Kinder (im Vorjahr 269 Kinder) aus Balingen und den Stadtteilen im Schuljahr 2017/2018 schulpflichtig. Damit beim Wechsel vom Kindergarten in die Grundschule die Betreuung gewährleistet ist, hat die Stadt Balingen zusätzliche Betreuungsangebote außerhalb der Unterrichtszeiten eingerichtet. Im Rahmen der Verlässlichen Grundschule wird an allen Schultagen eine Betreuung vor und nach dem Unterricht in einem Zeitrahmen von 6 Stunden einschließlich Unterricht und Pausen an allen Grundschulen außer der Ganztagsgrundschule Lochenschule angeboten. Ein Teil der Kosten wird über Elternbeiträge finanziert.

Die Sichelschule, der Schulverbund Frommern sowie die Lochenschule sind als Ganztagsschulen nach dem Landesmodell eingerichtet. An der Längenfeldschule und der Förderschule Lauwasenschule werden ganztägige Betreuungsangebote einschließlich Mittagessen angeboten. Ebenfalls ein Mittagessen und bei Bedarf auch nachmittägliche Betreuungsangebote werden an den Grundschulen Endingen/Erzingen, Schmiden und Engstlatt angeboten. An der Längenfeldschule besteht außerdem ein Schulhort, der an Schultagen von Montag bis Freitag eine Betreuung ab Unterrichtende bis 17 Uhr anbietet. Hierzu wird ebenfalls ein Elternbeitrag erhoben.

Nähere Auskünfte zu den Betreuungsangeboten erteilt das Amt für Familie, Bildung und Vereine der Stadt Balingen unter der Rufnummer: 170-296.

 

 
powered by KIRU