Schloss

Dezernat 3 - Bau und Technik

Neue Straße 31
72336 Balingen

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Abgeschlossene Bauprojekte

Neubau Tribünengebäude Au-Stadion

Das erste Heimspiel der TSG Balingen im neuen Au-Stadion fand am 10. Oktober 2014 statt. Und die Balinger gingen als Sieger vom (neuen) Platz!

Au-Stadion
Neue Tribüne.

Daten und Fakten

Planungszeitraum:
Mehrfachbeauftragung 2009 - 2010
 
Planung stufenweise bis 2010
 
Baubeschluss 31.01.2012 (Sitzung Gemeinderat)
Baubeginn:
Juni 2013
Fertigstellung:
10.10.2014
Baukosten:
ca. 6.000.000 €

Weitere Infos

Auszeichnung ´Beispielhaftes Bauen im Zollernalbkreis`

Baustellentagebuch

29.10.2014
Neue Tribüne nun offiziell eingeweiht!

Die neue Tribüne wurde vergangengen Samstag, 25. Oktober 2014, um 11 Uhr durch den Oberbürgermeister Helmut Reitemann offiziell eingeweiht. Rund 140 geladene Gäste nahmen daran teil.

 
 
 
 
 
 
 
 

25. Oktober 2014
Einweihung des neuen Stadions!


Am Freitag, 10.10.2014 wurde die neue Tribüne im Balinger Au-Stadion zum ersten Mal genutzt und auch das neue Flutlicht wurde erstmalig in Betrieb genommen. Rund 600 Sitzplätze stehen zur Verfügung. Das Rasenspielfeld kann mit der in der Maximalstufe gleichmäßig mit 400 Lux beleuchtet werden.

Bei dem fertiggestellten Tribünenneubau handelt es sich nun um ein attraktives Bauwerk aus Holz und Sichtbeton. Die Sitzschalen sind in einem dezenten Grau gehalten.

Die Kosten für den Neubau liegen bei rund 5,84 Millionen Euro und die Kosten der Flutlichtanlage bei rund 350.000 Euro.

Offiziell eingeweiht wird die Tribüne am Samstag, 25. Oktober 2014, um 11 Uhr durch den Oberbürgermeister Helmut Reitemann.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

23. September 2014
Die Sitzschalen sind montiert!

Au-Stadion 23.09.2014 (217,4 KB)

Ein weiterer Baufortschritt ist zu verzeichnen - ca. 610 Sitzschalen wurden in den vergangenen Tagen an der Tribüne befestigt. Mitte Oktober soll die Tribüne im Balinger Au-Stadion eingeweiht werden.

Der Zeitplan und damit verbunden die offizielle Eröffnung des Au-Stadions und die erstmalige Nutzung des Tribünengebäudes mussten geringfügig angepasst werden. Grund hierfür war unter anderem ein Wasserschaden in den Sanitäranlagen.

Bis zur Einweihung werden noch Fliesen gelegt und die restlichen Anschlüsse installiert. Auch die Herstellung der Außenanlagen muss noch fertiggestellt werden.

21. August 2014
Das Au-Stadion erhält eine neue Flutlichtanlage

Au-Stadion 21.08.2014 (719,2 KB)
Au-Stadion 21.08.2014 (747,8 KB)
Au-Stadion 21.08.2014 (727 KB)

Zusammen mit dem Neubau des Tribünengebäudes wird am Au-Stadion in diesen Tagen eine neue Flutlichtanlage für das Rasenspielfeld und die Tartanbahn installiert.
 
Die neue Flutlichtanlage war notwendig geworden, nachdem die bisherige Anlage in die Jahre gekommen war und nicht mehr die erforderliche Helligkeit auf dem Spielfeld gewährleisten konnte. Mit der neuen Anlage kann das Rasenspielfeld in der Maximalstufe gleichmäßig mit 400 Lux beleuchtet werden. Die Scheinwerfer werden im Anschluss an die Montage der Masten genau auf das Spielfeld ausgerichtet. Auch die Tartanbahn wird soweit ausgeleuchtet, dass abends bei Bedarf noch ein Lauftraining möglich ist.
 
Technische Daten:
4 Stahlmasten: Höhe 25 m
12 Fluter je Mast
Leistung: 2000 W je Fluter, 96.000 W gesamt
Beleuchtungsstärke: 400 Lux in der höchsten Schaltstufe

10. Juli 2014
Tribüne mit Hülle aus Holz


Die Tribüne wird nun deutlich in Ihrer ganzen Länge und Gestaltung sichtbar. Nach dem weitgehenden Abbau der Fassadengerüste zeigt sich die skulpturale Form des schwebenden Bauwerks mit hölzerner Hülle deutlich.

Der Innenausbau geht zügig voran. Die verschiedenen Installationen, die inneren Verkleidungen und Geländer werden momentan montiert. Alle Möbel sind in Produktion und stehen demnächst zur Anlieferung bereit. Sobald die ebenerdigen Stehränge und die Betonfundamente für die Flutlichter hergestellt sind, können die Arbeiten an den Außenanlagen beginnen.

Die Flutlichtmasten werden voraussichtlich im August angeliefert. Nach der Vormontage werden diese mit den Scheinwerfern als Ganzes mit einem Autokran versetzt.

Sofern die Arbeiten in gleicher Geschwindigkeit weitergehen, kann von einer Fertigstellung der Tribüne bis Mitte September gerechnet werden.

10. April 2014
Richtfest Au-Stadion

Au-Stadion 10.04.2014 (71 KB)
Au-Stadion 10.04.2014 (113,8 KB)
Au-Stadion 10.04.2014 (239,5 KB)
Au-Stadion 10.04.2014 (249,3 KB)

Am 10. April 2014 konnte Oberbürgermeister Reitemann gemeinsam mit den Gemeinderäten, Mitgliedern der TSG, den Handwerkern und Planern das traditionelle Richtfest mit einer kleinen Ansprache und Richtspruch im Balinger Au-Stadion feiern. Bei angenehmen Frühlingstemperaturen wurden die Teilnehmer mit einem zünftigen Essen vom Bewirtungsteam der TSG-Fußballabteilung bewirtet.

Bildergalerie Richtfest Au-Stadion


In den Monaten März und April konnten die Arbeiten am Tribünendach und an der Südfassade weitergeführt werden, so dass das neue Tribünengebäude äußerlich weitgehend fertiggestellt erscheint.
Nach Abschluss der Arbeiten am Tribünendach folgen die technischen Installationen über den Zuschauerplätzen und im Mehrzweckraum. Anschließend wird deren Innenauskleidung hergestellt.

Der bisher gute Baufortschritt lässt einem vorsichtigen Optimismus Raum, dass der Neubau rechtzeitig zur neuen Spielsaison zur Verfügung steht. Bis dahin sind jedoch noch umfangreiche Arbeiten auszuführen.
Insbesondere müssen neben dem Innenausbau die Außenflächen wieder hergestellt werden.
In den Sommermonaten wird zudem eine neue Flutlichtanlage mit einer Beleuchtungsstärke von bis zu 400 lux errichtet.

5. März 2014
Au-Stadion 05.02.2014 (600,7 KB)
Au-Stadion 05.03.2014 (267,6 KB)

Die Stahlkonstruktion des Tribünendaches ist fertig und es zeigt sich nun die Tribüne in ganzer Länge und Höhe. Rechts, auf der Westseite ist im Bereich des zukünftigen Mehrzweckraumes bereits das Gerüst zu erkennen, das nun auf beiden Seiten der Tribüne für die folgenden Dach- und Fassadenbauarbeiten aufgestellt wird. Diese Arbeiten werden ca. 6-8 Wochen dauern. Danach wird die Tribüne in ihrer endgültigen Form und Ausdehnung zu erkennen sein.

29. Juni 2013
Spatenstich

Baufortschritt

Au-Stadion 30.08.2013 (257,6 KB)
Au-Stadion 19.09.2013 (176 KB)
Au-Stadion 15.10.2013 (317,2 KB)
Au-Stadion 18.10.2013 (435,9 KB)
Au-Stadion 23.10.2013 (239 KB)
Au-Stadion 16.12.2013 (149,8 KB)
Au-Stadion 06.01.2014 (141 KB)
Au-Stadion 04.02.2014 (528 KB)
Au-Stadion 04.02.2014 (562,8 KB)

17. Juni 2013
Beginn der Arbeiten, Abbruch

Au-Stadion 26.06.2013 (194 KB)
Au-Stadion 01.07.2013 (224,5 KB)
Au-Stadion 02.07.2013 (234,2 KB)
Au-Stadion 03.07.2013 (222,1 KB)
Au-Stadion 22.07.2013 (233,4 KB)

Die Balinger Au-Stadion-Tribüne aus dem Jahr 1951 und die Umkleide- und Sanitärräume aus dem Jahr 1972 waren nicht mehr zeitgemäß. Seit dem Jahr 2008 wurden daher Konzepte für ein neues Tribünengebäude mit Funktions- und Nebenräumen entwickelt. Aus vier im Rahmen eines Architektenwettbewerbes entstandenen Planentwürfen fiel die Wahl des Gemeinderates auf den Entwurf des Architekturbüros Zoll aus Stuttgart. Der Gemeinderat gab im September 2011 grünes Licht für die Umsetzung der Planungen auf Grundlage des überarbeiteten Entwurfs, mit reduzierter Sitzplatzkapazität - 600 Sitzplätze und zusätzliche Stehränge sind geplant - fortzuführen.

Damit der Trainings- und Spielbetrieb der Jugendmannschaften und der zweiten Mannschaft auf dem Kunstrasen trotz Baustellenbetriebs weiter stattfinden kann, wurden auf dem Gelände der ehemaligen Tennishalle zwei Lagercontainer, zwei Umkleidecontainer, ein Toilettencontainer und ein Container für den Platzwart als Provisorium eingerichtet.

Im Juni 2013 wurde mit den Abbrucharbeiten für das alte Tribünengebäude begonnen. Der offizielle Spatenstich fand am 29.07.2013 mit Vertretern der Verwaltung und der TSG statt.

Durch die örtliche Rohbaufirma Stotz Bau GmbH & Co. KG aus Balingen wurden die oberen und unteren Tribünengänge hergestellt und die Sitzstufen montiert. Es folgt die Dachkonstruktion durch die Stahlbaufirma, die Bedachung und die rückseitige Verkleidung der Tribüne. Vom Containerdorf aus war gut zu beobachten, wie die Stahlkonstruktion der zukünftigen Zuschauertribüne nach und nach gewachsen ist.

 
powered by ITEOS