Schloss

Verwaltungsspitze beim DRK in Balingen

Traditoneller Besuch zum Jahresabschluss

v.l. : Rettungsdienstleiter Dieter Fecker, OB Helmut Reitemann, Ordnungsamtsleiter Jens Keucher, DRK Geschäftsführer Andre Saliger, Michael Weitzl und Bürgermeister Reinhold Schäfer

Zum Ende des Jahres besuchten Oberbürgermeister Reitemann und Bürgermeister Schäfer traditionell die Integrierte Leitstelle und den DRK Kreisverband Zollernalb in Balingen. Begleitet wurden sie vom Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung, Jens Keucher, seinem Stellvertreter, Michael Weitzl, und dem Persönlichen Referenten des Oberbürgermeisters, Jürgen Luppold.
 
Der Geschäftsführer des Kreisverbandes, Andre Saliger und Rettungsdienstleiter Dieter Fecker begrüßten die Gäste und informieren über das abgelaufene Jahr 2018. Mit rund 180.000 Anrufen hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle wiederum ein hohes Arbeitspensum zu bewältigen. Die Einsatzstatistik zeigt auch, dass sich die Einsätze von Rettungsdienst und Krankentransport mit ca. 45.000 gegenüber den Vorjahren nochmals gesteigert haben. Die Einsätze im kassenärztlichen Bereitschaftsdienst sind dagegen mit ca. 6.500 in etwa gleich geblieben. Bei den Anfahrzeiten zu Hilfeleistungen erfüllt der DRK Kreisverband Zollernalb die zeitlichen Vorgaben und garantiert damit eine schnellstmögliche ärztliche Versorgung im Notfall.
 
Trotz landesweiter Diskussionen ist zu erwarten, dass die bisherigen Leitstellen beibehalten werden. Die Ausstattung mit einer einheitlichen Software ist in Vorbereitung und soll baldmöglichst umgesetzt werden. Man erwartet auch eine zeitnahe Einführung des Digitalfunks, was auch schon seit langem ein landespolitisches Thema ist. Die Balinger Leitstelle ist jedenfalls bestens darauf vorbereitet.
 
Oberbürgermeister Reitemann bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Integrierten Leitstelle und des DRK für die gute Zusammenarbeit im abgelaufen Jahr und wünschte allen erholsame Feiertage und alles Gute für das Neue Jahr 2019.
 

(Erstellt am 21. Dezember 2018)
 
powered by ITEOS