Familie beim Wandern

Friedrich-Eckenfelder-Galerie

Künstlerisches Werk eines Impressionisten der Münchner Schule

Friedrich Eckenfelder, Gründungsmitglied der Münchner "Secession" lebte und arbeitete viele Jahre auch in Balingen.

Gemälde von Friedrich Eckenfelder

Mit Friedrich Eckenfelder, Gründungsmitglied der Münchener Secession 1892, kann Balingen einen Künstler vorweisen, der sich zeit seines Lebens der impressionistischen Freilichtmalerei verschrieb. 1861 in Bern geboren, kam der Vierjährige 1865 mit seinen Eltern nach Balingen in die Heimatstadt seines Vaters. Diese verließ er 1878, um sich die folgenden vierzig Jahre in München, damals Magnet für kunstschaffende Köpfe, zuerst dem Studium der bildenden Künste an der Königlich Bayerischen Akademie und ab 1884 der Kunstmalerei zu widmen.
 
Der Maler Eckenfelder vermochte sich im Münchener Kunstbetrieb zu etablieren, verkehrte im Kreise nicht minder renommierter Kollegen wie dem schwäbischen Landsmann Heinrich von Zügel und beschickte zahlreiche Ausstellungen der Secessionisten mit Gemälden. Viele davon fanden das Interesse in der Bürger- und Oberschicht und selbst der bayerische Prinzregent und Württembergs König gehörten zu den Käufern. Im Alter von 61 Jahre begab sich Eckenfelder zurück in die Heimat, jedoch ohne dass dadurch seine künstlerischen Präferenzen einen Wandel erfahren hätten.
 
Eckenfelders Oeuvre zeichnet sich durch malerische Qualität und ein Repertoire an bestimmten Motiven aus, welche er indes vielfältig zu variieren wusste. Neben stets plein air gemalten Landschaftsdarstellungen und visualisierten Varianten des Sujets "Schwere Arbeit" setzte er nicht selten auch Tiere, insbesondere Pferde, ebenso ins Bild, wie er sich in der Portraitmalerei übte. Zwar bevorzugte er dabei die Ölfarbe, Stift und Kohle blieben indes nicht unberührt. Und so weist Eckenfelders Werk denn auch eine Reihe grafischer Arbeiten auf, die mit der Farbigkeit der Ölgemälde bemerkenswert kontrastieren.
 
Die Eckenfelder-Galerie bemüht sich, das malerische und zeichnerische Spektrum des Künstlers durch innovative Hängungsvariationen immer wieder neu hervortreten zu lassen.

Weitere Infos finden Sie in diesem Flyer (1,558 MB) .

Zehntscheuer
Neue Straße 59
72336 Balingen

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und feiertags 14 - 17 Uhr
Führungen nach Vereinbarung
Eintritt: frei

Informationen:
Stadtverwaltung Balingen
Amt für Familie, Bildung und Vereine
Friedrichstraße 67
72336 Balingen
Telefon (07433) 170-261
E-Mail: stadtarchiv@stadtbalingen.de

 
powered by ITEOS