Schloss

Dezernat 3 - Bau und Technik

Neue Straße 31
72336 Balingen

Ansprechpartner
Jens Ruggaber
Tel.: 07433 / 170-337
jens.ruggaber@balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Stadtentwicklung

Natur und Landschaft

Unsere natürlichen Lebensräume sind geprägt durch die jeweiligen Standortbedingungen sowie jahrhundertealte Nutzung, die in ihrer unterschiedlichen Ausprägung auch das Vorhandensein verschiedenster Tier- und Pflanzenarten ermöglichen.

Baum
Baum
Baum im Nebel

Die Stadt Balingen birgt einen artenreichen Lebensraum für zahlreiche, teilweise bedrohte Pflanzen und Tiere. Dies kommt auch im Anteil verschiedener naturrechtlicher Schutzgebiete und geschützter Naturobjekte zum Ausdruck. Während die Naturdenkmale der kommunalen Verwaltung zugeordnet sind, werden die weiteren Schutzgebiete durch die Untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes in Vertretung des Landes betreut.

Natur- und Landschaftsschutzgebiete

Aktuell liegen vier Naturschutzgebiete und fünf Landschaftsschutzgebiete ganz oder teilweise auf den Balinger Gemarkungsflächen. Damit wird dem Erhalt und der Entwicklung ausgewählter Gebiete mit einer besonderen Vielfalt, Eigenart und Schönheit in unserem Naturraum Rechnung getragen.

Naturdenkmäler

Naturdenkmale

Es gibt generell zwei Kategorien von Naturdenkmalen: sogenannte ’Einzelnaturdenkmale’ und ’Flächenhafte Naturdenkmale’.

Im gesamten Stadtgebiet sind derzeit zehn Einzelgebilde – überwiegend Bäume oder Baumgruppen - unter Schutz gestellt.

Darüber hinaus bestehen mit dem Gebiet „Stutzenweiher“ sowie „Mühltal“ zwei flächenhafte Naturdenkmale zu jeweils etwa 4 ha Größe in Balingen.

Weitere Infos


Naturdenkmale - Rechtsverordnung der Stadt Balingen (35,1 KB)

Landratsamt Zollernalbkreis


Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz - Baden-Württemberg
   

 
powered by ITEOS