Schloss

Dezernat 3 - Bau und Technik

Neue Straße 31
72336 Balingen

Michael Wagner

Amtsleiterin
Sabine Stengel

Amtsleiter
Frieder Theurer

Tiefbauamt

Amtsleiter
Markus Streich

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Regenerative Energien

Zertifizierter Ökostrom

Ein klares Bekenntnis zum Einsatz natürlicher Energien sowie zum Wahrnehmen einer Vorbildfunktion wurde vom Gemeinderat am 23.11.2010 ausgesprochen. Seit Jahresbeginn werden das Rathaus Balingen sowie die Schulen des Schulzentrums Längenfeld mit zertifiziertem Ökostrom versorgt, der überwiegend in den Wasserkraftwerken des Hochrheins erzeugt wird.

Bei einer Abnahmemenge von jährlich ca. 540.000 kWh und bei nur sehr geringen Mehrkosten entsteht nicht nur eine hervorragende Ökobilanz. Ebenso ist die ökonomische Nachhaltigkeit allererste Sahne: Es werden nicht nur jährlich 260 Tonnen des klimarelevanten Treibhausgases eingespart, sondern es werden -immerhin- auch ca. 1 kg radioaktiver Abfall pro Jahr vermieden. Risikobehaftete und teure Entsorg entfällt für alle nachfolgenden Generationen.

In den Jahren 2005 und 2006 wurden zwei große Holzpelletheizungen, in der Grundschule Engstlatt und in der Turnhalle Ostdorf, mit einer Heizleistung von 260 bzw. 220 kW in Betrieb genommen. Der jährliche Energiebedarf beider Anlagen beträgt ca. 580.000 kWh bzw. ca. 116 Tonnen Holzpellets. Mit einer jährlichen Einsparung von ca. 168 Tonnen CO2 - Ausstoß stellen beide Maßnahmen nicht nur einen ganz besonderen Beitrag zum aktiven Klimaschutz dar, sondern sind auch für die regionale Wertschöpfung von ganz besonderer Bedeutung. Fließen Energiekosten nicht ab, erzeugen sie Kaufkraft und somit Aufträge, Umsätze und Beschäftigung.

Seit 1998 wurden insgesamt 6 Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Schulen und Kindergärten als Demonstrationsanlagen installiert. Bei einer durchschnittlichen installierten Leistung von 1,20 kWp werden jährlich ca. 5.500 kWh Strom erzeugt. Dies entspricht einer Verringerung des CO2 - Ausstoßes um ca. 3,3 Tonnen.

Die Stadt Balingen hat bereits mehrere Dächer städtischer Gebäude der BürgerEnergiegenossenschaft Balingen eG für die Montage von Photovoltaikanlagen zur Verfügung gestellt. Für interessierte Bürger sind nähere Informationen unter www.buergerenergie-balingen.de zu finden.

 
powered by ITEOS