Schloss

Dezernat 3 - Bau und Technik

Neue Straße 31
72336 Balingen

Ansprechpartnerin
Nadin Rückmann
Tel.: 07433/170-339
nadin.rueckmann@balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr




Logo Entwicklungsprogramm ländlicher Raum

Förderprogramm ELR

Jahresprogramm 2019

Der Schwerpunkt des ELR-Jahresprogramm 2019 liegt in der Förderung von Wohnbauvorhaben. Auch Zuschüsse für Projekte der Grundversorgung werden gewährt. Anträge nimmt die Stadt Balingen bis zum 10. September 2018 entgegen. Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum ist ein kommunales Förderprogramm des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und unterstützt eine nachhaltige Strukturentwicklung der Gemeinden.

Blick auf den Stadtteil Streichen
Blick auf den Stadtteil Streichen

Strukturförderung heißt Lebensqualität in den ländlich geprägten Gemeinden zu erhalten und zu verbessern. Ziel des ELR-Programmes ist es, Impulse zur innerörtlichen Nachverdichtung zu setzen.

Im Förderschwerpunkt „Wohnen“ konzentriert sich das Jahresprogramm 2019 auf die Innenentwicklung und Bestandsgebäude. Die Schaffung von zeitgemäßem und bezahlbarem Wohnraum steht im Vordergrund. Vorrangig werden Investitionen von privaten Haus- und Wohnbesitzern gefördert.

Auch nachwachsende Rohstoffe, die als Baustoff eingesetzt werden, können verstärkt gefördert werden. Dazu zählt die Anwendung ressourcenschonender, CO2 bindender Baustoffe, wie zum Beispiel Holz.

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

Zuwendungsfähige Maßnahmen (gekürzt)

  • Umnutzung von leerstehenden Gebäuden zu Wohnungen
  • Modernisierungsmaßnahmen zur Erreichung zeitgemäßer Wohnverhältnisse
  • ortsbildgerechte Schließung von Baulücken
  • Abriss von nichtsanierungsfähigen Gebäuden zur Aktivierung innerörtlicher Flächen
  • Errichtung zeitgemäßer Wohngebäuden
  • Auflösung von unverträglichem Nebeneinander von Wohnen und gewerblicher Nutzung
  • Projekte der Grundversorgung

Förderfähig sind

  • Vorhaben im historischen Ortskern der Stadtteile Endingen, Engstlatt, Erzingen, Heselwangen, Ostdorf, Roßwangen, Stockenhausen, Streichen, Zillhausen
  • Vorhaben in Siedlungsflächen der 60er Jahre, sofern diese mit der Ortsmitte zusammengewachsen sind

Sonstige Voraussetzungen

  • Das sanierte Gebäude oder die neu entstandene Wohnung muss durch den Antragsteller oder Verwandte ersten und zweiten Grades genutzt werden. Eine Wohneinheit kann der Vermietung dienen.

Nicht förderfähig sind

  • Vorhaben in der Kernstadt
  • Vorhaben in den Stadtteilen Frommern, Dürrwangen und Weilstetten

Verfahren

  • Aufnahmeantrag bei der Stadt Balingen
  • Einreichung eines Bauantrages bei der Baurechtsbehörde
  • Einholung Angebote von Handwerkern
  • Kostenberechnung nach DIN 276

Über die Bezuschussung entscheidet das Regierungspräsidium Tübingen im Frühjahr 2019. Mit dem Bau oder der Maßnahme kann erst begonnen werden, wenn der Zuwendungsbescheid beim Antragsteller eingegangen ist.

Formulare

  • Formular ELR 3 - Antragsformular Wohnen (Privatpersonen, Vereine)
  • Formular ELR 4 – Projektbeschreibung Wohnen
  • Formular ELR – Kostenschätzung nach DIN 267

Die Formulare zum Ausfüllen finden Sie hier

Weitere Infos

Ausschreibung Jahresprogramm Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden – Württemberg

ELR Gewerbe

 
powered by ITEOS