Schloss

Endinger Recycler - dem Müll auf der Spur

Haus der kleinen Forscher - Bewerbung für den Forscherpreis 2018

Müll ist nicht immer Müll, aus ihm kann vieles gestaltet werden. Und das war der Schwerpunkt eines Projektes der städtischen Kita Endingen oder wie ein Kind so schön sagte: „Wir machen jetzt immer wieder was Neues aus Müll gell!“

Initiatoren für das Projekt, waren Kinder der Kindergruppe aus dem letzten Kita - Jahr, die mal wissen wollten was mit dem Müll eigentlich passiert. Das Thema haben die Erzieherinnen und Erzieher gerne aufgegriffen, da es sich generell  um ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft handelt und man gemeinsam mit den Kindern wichtige Inhalte rund um das Thema Müllvermeidung und Recycling herausfinden konnten. Bei der Mülltrennung zuhause und bei uns in der Kita angefangen zog sich das Projekt über viele weiter Bildungsinhalte hinweg. Was passiert den mit dem Müll, wenn er in die Tonne geworfen wird? Oder, was passiert den mit dem Müll, nachdem der Mülllaster ihn abgeholt hat?

An diesen spannenden Fragen, haben die Kinder zusammen mit der Erzieherin Stephanie Maier und dem Erzieher Dennis Wolthoff geforscht und dabei verschiedene Lernorte, wie z.B. die Firma Bogenschütz in Grosselfingen oder das Abfallwirtschaftszentrum in Hechingen besucht. Zudem wird nun in der Einrichtung viel Wert auf die Wiederverwendung von Abfällen und dass richtige Entsorgen gelegt. Verschiedenste Abfälle wurden dazu verwendet mit den Kindern etwas Kreatives und Nachhaltiges zu gestalten, wie z.B. Vogelfutterstationen aus Milchkartons, oder dass schöpfen von eigenem Papier.

In Kooperation mit dem Abfallwirtschaftsamts des Landratsamts Zollernalbkreis wurde eine Broschüre mit den Ideen der Kinder erstellt, die die Eindrücke des Projekts nochmal besonders hervorhebt.

 
Broschüre Kleine Müllforscher (2,535 MB)

 

(Erstellt am 08. Februar 2018)
 
powered by ITEOS