Schloss

Blutspenderehrung

Oberbürgermeister Reitemann dankt zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern für unentgeltliches Blutspenden

Die diesjährige Blutspenderehrung durch Oberbürgermeister Reitemann fand am 18. November im Zollernschloss statt. 42 Balinger Bürgerinnen und Bürger konnten für regelmäßiges, unentgeltliches Blutspenden mit einer Urkunde und einer Ehrennadel des DRK ausgezeichnet werden. Oberbürgermeister Reitemann dankte den Spenderinnen und Spendern und lobte deren Engagement, das Leben retten kann.
 
15 Bürgerinnen und Bürger erhielten die Blutspenderehrennadel in Gold für 10 unentgeltliche Blutspenden. 13 Bürgerinnen und Bürger erhielten die Blutspenderehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz für 25 unentgeltliche Blutspenden. 5 Bürgerinnen und Bürger erhielten die Blutspenderehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz für 50 unentgeltliche Blutspenden und 5 Bürgerinnen und Bürger erhielten die Blutspenderehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz für 75 unentgeltliche Blutspenden. Drei Bürger – Herr Helmut Gutekunst, Herr Heinz Sülzle und Herr Peter Volm – konnten 2018 mit der Blutspenderehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz für 100 unentgeltliche Blutspenden ausgezeichnet werden. Sogar 125 Mal unentgeltlich Blut gespendet hatte Herr Walter Fischer, der dafür von Oberbürgermeister Reitemann mit einer Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz ausgezeichnet wurde.
 
Gemeinsam mit Vertretern des DRK überreichte Oberbürgermeister Reitemann die Auszeichnungen sowie je zwei Eintrittskarten für das Eyachbad als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung der Stadt Balingen. Die Veranstaltung wurde von einem Streichquartett der Jugendmusikschule Balingen unter der Leitung von Felix Bahn musikalisch umrahmt, der ein Violinensolo auch am Klavier begleitete.
 
 

(Erstellt am 13. November 2018)
 
powered by ITEOS