Ihr Ansprechpartner

Herr Jürgen Luppold

Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Luppold"
Färberstraße 2
72336 Balingen
Aufgaben
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitteilungsblatt
  • Stadtmarketing
  • Städtepartnerschaften

Faire Woche 2021

Zukunft fair gestalten - Aktionstage in Balingen

Logo der Fair Trad Stadt Balingen

Die Fairtrade Steuerungsgruppe lädt ein zur bundesweiten Fairen Woche. Unter dem Motto „Zukunft fair gestalten“ findet vom 10. bis 24. September die bundesweite Faire Woche statt. Weltläden, Schulen, Fairtrade-Initiativen, Kirchengemeinden, Gastronomiebetriebe und viele weitere Akteure laden bei rund 2.000 Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennenzulernen. Auch in Balingen finden verschiedene Aktionen statt:
 
Am Samstag, den 18. September von 9 – 12 Uhr laden wir Sie zu einem Fairen Frühstück auf dem Marktplatz vor dem Rathaus ein. Angeboten werden Kaffee, Tee und Säfte und eine Auswahl verschiedener Brote mit Aufstrichen. Sie erhalten auch gerne weitere Informationen zum Jahresthema: Zukunft fair gestalten. Schüler*innen der Waldorfschule verkaufen ihre Waldi-Schoki und  Zuckerwatte.
 
Der Film „Wurzeln des Lebens“ läuft am 22./23. September im Bali-Kino-Palast. In dem Film zeigt Bertram Verhaag fünf innovative Landwirt*innen, die sich das im Zuge der agrarwirtschaftlichen Industrialisierung beinahe vergessene bäuerliche Wissen der letzten Jahrtausende zu Nutze machen und weiterentwickeln.
 
In dem Zeitraum vom 11. September bis November findet die „Handy Challenge – Wer sammelt die meisten Handys?“ statt. An den Sammelstellen im Rathaus, im Weltladen, im b2 Bio pur Markt, in den Kirchen und teilnehmenden Schulen können gebrauchte Handys abgegeben werden. Die Stelle, die die meisten Handys sammelt, erhält einen Preis. Zum Abschluss wird im November ein Film- und Vortragsabend mit Preisverleihung stattfinden. Details dazu werden zeitnah in der Presse bekannt gegeben.
 
Die Faire Woche wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel e.V. in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband e.V. und Fairtrade Deutschland e.V. – in diesem Jahr bereits zum 20. Mal. Die Veranstalter rechnen trotz der Corona-Pandemie mit rund 2.000 Veranstaltungen bundesweit. Unter anderem werden Vertreterinnen und Vertreter von Produzentenorganisationen in Videobotschaften berichten, wie der Faire Handel dazu beiträgt, menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Produkte aus Fairem Handel sind in 900 Weltläden, mehr als 40.000 Bioläden, Supermärkten, Discountern und Bäckereien sowie in über 20.000 Cafés und Restaurants erhältlich. Der Faire Handel schafft Perspektiven für rund 2,5 Mio. Kleinproduzierende und ihre Familien weltweit und hat im Jahr 2020 in Deutschland einen Umsatz von 1,8 Mrd. Euro erreicht.
 

(Erstellt am 14. September 2021)