Kinde beim spielen

"Balingen - Gemeinsam stark für Pflege"

Pflegende Angehörige leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft und doch haben sie es immer noch schwer sich im Dschungel der Pflege zurechtzufinden.

Pflege ist so vielfältig wie das Leben und manchmal sind es Kleinigkeiten die entscheidend für den Erhalt unserer eigenen körperlichen und psychischen Gesundheit sind.

So haben wir in unserem Modellprojekt „BALINGEN - GEMEINSAM STARK FÜR PFLEGE“ Informationen zu Pflegesituationen, zum besseren Umgang mit Belastungen und den gesetzlichen Möglichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammengetragen. Wir das sind die Stadtverwaltung Balingen, die Unfallkasse Baden-Württemberg, die DAK-Gesundheit, die Deutsche Rentenversicherung sowie die vhs Balingen.
 
Diese Homepage befindet sich bis auf weiteres im Aufbau und wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Beratung

Eine Frau hilft einer anderen beim ausfüllen von Formularen
Beratungssituation

Welche Unterstützung kann ich erhalten?

Ein Unfall, eine schwere Erkrankung oder fortschreitende Hilfebedürftigkeit stellen Betroffene und deren Angehörige häufig vor einem Berg von Fragen und Problemen. Erste Orientierung in der neuen Welt der Pflege können Sie durch individuelle Beratung erhalten.

Am besten wenden Sie sich dazu an

·die Krankenkasse des Pflegebedürftigen

·den zuständigen Pflegedienst

·ein Pflegeheim

·den Pflegestützpunkt (gesetzlich Versicherte)
Pflegestützpunkt Zollernalbkreis, Beratungsstelle der Stadt Balingen im Generationenhaus, Filserstr. 9, 72336 Balingen

Um Wartezeiten zu vermeiden vereinbaren Sie bitte einen Termin.
Heide Rath, Tel.: 07433 2701619 heide.rath@balingen.de
Anne Bohn, Tel.: 07433 2450 anne.bohn@balingen.de
Flyer ((597,8 KB))

·oder an Compass private pflegeberatung GmbH (Privatversicherte)
Tel.: 0800 1018800, www.compass-pflegeberatung.de
 

 
powered by Diko