Schloss

Dezernat 3 - Bau und Technik

Neue Straße 31
72336 Balingen

Ansprechpartnerin
Sigrid Lotzmann
Tel.: 07433 / 170-284
sigrid.lotzmann@balingen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

Erneuerbare Wärme Gesetze

Erneuerbare-Wärme-Gesetz 2015 (EWärmeG 2015)

Diese Fassung des Gesetzes gilt für alle Gebäude, bei denen ab dem 1. Juli 2015 die Heizungs­anlage ausgetauscht wird. Es verpflichtet Eigentümer bestehender Gebäude, erneuerbare Energien einzusetzen, sobald sie ihre Heizungsanlagen austauschen.
Das Gesetz gilt für alle am 1. Januar 2009 bereits errichteten Wohn- und beheizten Nichtwohn­gebäude.

Pellets-Heizkessel
Photovoltaikanlage
Wärmepumpe

 
Die Möglichkeiten zur Erfüllung des EWärmeG 2015 bei den Wohngebäuden sind:

Einsatz erneuerbarer Energien
Solarthermie, Photovoltaik, Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Einzelraumfeuerung, Biogas und Bioöl
 
Baulicher Wärmeschutz (Dämmung)

Dach/oberste Geschossdecke, Außenwände, Kellerdecke oder gesamte Gebäudehülle
 
Sonstige Ersatzmaßnahmen

Kraft-Wärme-Kopplung, Anschluss an ein Wärmenetz, Energetischer Sanierungsfahrplan

Bei Nichtwohngebäuden stehen folgende Möglichkeiten für die Erfüllung des EWärmeG 2015 zur Verfügung:

Einsatz erneuerbarer Energien
Solarthermie, Photovoltaik, Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Biogas und Bioöl
 
Baulicher Wärmeschutz (Dämmung)

Dach/oberste Geschossdecke, Außenwände, Kellerdecke oder Senkung des gesamten Wärme­energiebedarfs um 15 %
 
Sonstige Ersatzmaßnahmen
Kraft-Wärme-Kopplung, Anschluss an ein Wärmenetz, Wärmerückgewinnung aus Lüftungsanlagen und Abwärmenutzung, Energetischer Sanierungsfahrplan
 

Die verschiedenen Möglichkeiten können kombiniert werden. Teilweise sind Kombinationen zwingend erforderlich. Wir beraten Sie gerne.

Die Nachweise sind mit den Formblättern des Landes Baden-Württemberg innerhalb von 18 Monaten nach der Inbetriebnahme der neuen Heizungsanlage zu erbringen und beim Amt für Stadtplanung und Bauservice der Großen Kreisstadt Balingen einzureichen. Die Maßnahme muss von einem Sachkundigen bestätigt werden.

Weitere Infos

 
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

 
powered by Diko