Schloss

Andrang auf kostenlose FFP2-Masken

Ab heute können sich Menschen über 60 Jahren und Angehörige von Corona-Risikogruppen in den Apotheken bundesweit FFP2-Masken abholen.

Das führt bereits landesweit zu langen Warteschlangen  berichtet der Landesapothekerverband. Die Nachfrage sei groß. Drei Masken soll jeder kostenlos erhalten: Ein Personalausweis, eine einfache Vollmacht oder auch eine mündliche Selbsterklärung reichen dafür aus. Ein Missbrauch des Angebots, etwa durch sogenanntes Apotheken-Hopping, um sich gleich in mehreren Apotheken mit den Masken einzudecken, sei daher nicht auszuschließen, räumt der Apothekerverband ein. Der Landesapothekerverband rät Berechtigten, insbesondere Zeiten mit normalerweise weniger Kundenfrequenz fürs Maskenabholen zu nutzen.

(Erstellt am 15. Dezember 2020)
 
owered by Komm.ONE