Schloss

Fördermittel des Bundes für Sportanlagen im Schulzentrum Längenfeld

Der Bundestagsabgeordnete Thomas Bareiß MdB freut sich über 855.000 Euro Fördermittel aus dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Sport, Jugend und Kultur" für die Modernisierung der Außensportanlagen am Schulzentrum Längenfeld in Balingen. 

„Unser Einsatz hat sich gelohnt! Mit der guten Projektskizze der Stadt konnten wir gemeinsam den Weg für die beachtliche Summe an Fördermitteln ebnen. Ein großartiger gemeinsamer Erfolg!“, freut sich Thomas Bareiß. „Der Bund leistet damit nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung der Sportanlage am Schulzentrum Längenfeld - das in den Region zu einem der wichtigsten Schul- und Bildungsstandorte zählt - sondern stärkt damit auch unser kommunales Sport- und Freizeitangebot sowie den gesellschaftlichen Zusammenhalt durch die zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten für die Vereine vor Ort!“, betont Bareiß weiter.  Mit dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Sport, Jugend und Kultur" fördert der Bund Projekte der sozialen Infrastruktur nach bestimmten Qualitätsmerkmalen. Dazu zählen beispielsweise die Einbindung in das städtische Umfeld oder die Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden. Das Programm hatte im vergangenen Jahr eine hohe Nachfrage erfahren. Es war mit einem Antragsvolumen von rund 2,5 Mrd. Euro und über 1238 Anträgen erneut stark überzeichnet (13-fach). Informationen zum Projekt: Modernisierung der Sportanlage am Schulzentrum Balingen-Längenfeld Der Zustand der 1960 angelegten Außensportanlage am Schulzentrum Balingen-Längenfeld bedarf dringend einer Sanierung. Das Einzugsgebiet des Schulzentrums Längenfeld mit Gymnasium, Realschule, Grundschule und Kindergarten umfasst derzeit fast 1.900 Schüler. Die Modernisierung beinhaltet die Erneuerung der vorhandenen Sportanlage mit modernen Belägen und die Einrichtung einer Doppelumkleide.

 
powered by Diko