Schloss

Haus der kleinen Forscher - ein wirklich tolles Projekt

„Die Kinder können hier ausprobieren, was sie an Fragen im Kopf haben“, sagte Verena Rissel, Leiterin des Städtischen Kindergartens Neige, beim Besuch des Bundestagsabgeordneten
Thomas Bareiß und von Oberbürgermeister Helmut Reitemann




Forschen im Kindergarten.Thomas Bareiß (r.) und Helmut Reitemann lassen sich von Jonas (l.) und Luis einen Schaltkreis erklären.

Der Abgeordnete für den Zollernalbkreis informierte sich zusammen mit Balingens Oberbürgermeister Helmut Reitemann über das „Haus der kleinen Forscher“, mit dem Kinder von drei bis sechs ganz spielerisch ans Erforschen von Alltagsphänomenen herangeführt werden. „Ein wirklich tolles Projekt, das hier mit viel Herzblut der Erzieherinnen umgesetzt wird“, sagte Bareiß.

Das „Haus der kleinen Forscher“ wird in der Region von der IHK Reutlingen organisiert, die in den letzten Jahren über 4.700 Erzieherinnen und Erzieher geschult hat. 280 Kindergärten machen regionsweit mit. IHK-Bildungsexpertin Ida Wilumeit lobte das Engagement im Kindergarten Neige. „Forschen soll den Kindern Spaß machen und dass das hier gelingt, ist offensichtlich.“ Der Kindergarten beteiligt sich bereits seit 2008 am „Haus der kleinen Forscher“ und wurde schon fünfmal mit einer Zertifizierung für seine Arbeit geehrt.

Für OB Reitemann ist das „Haus der kleinen Forscher“ ein „wichtiger Teil der Bildungskette in Balingen. Die Förderung des Forschens findet in der Stadt nach den Kindergärten auch an den Grundschulen und weiterführendem
Schulen seine Fortsetzung.

Bildergalerie

 
powered by ITEOS