Schloss

Fortbildung Qualitätsmanagement für die Kindertageseinrichtungen der Stadt Balingen

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Kindertageseinrichtungen nahmen an der Fortbildung zum Qualitätsmanagement teil

v.l. Bürgermeister Schäfer, Gabriele Armbruster, Kindergartenfachberatung der Stadt Balingen, Michael Schrader und Ralf Eppler vom Amt für Familie, Bildung und Vereine der Stadt Balingen

Der Orientierungsplan für Baden-Württemberg formuliert zum Thema Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung, dass dazu zum einen ein pädagogisches Konzept als Bestandteil der Betriebserlaubnis, zum anderen ein geeignetes Qualitätsmanagementsystem als Instrument der Evaluation der Arbeit seitens des Trägers gehört.
Daher hat sich die Stadtverwaltung bereits im Januar 2016 für die Implementierung eines Qualitätsmanagement nach dem pragma-indikatoren-modell (pim®) von Herrn Michael Schrader aus Bochum entschieden.
 
Dieses Modell arbeitet mit Indikatoren und Qualitätskriterien, welche von den Kindergartenleitungen und Mitarbeitern eigenständig unter der Moderation von Herrn Schrader erarbeitet und definiert wurden. Alle diese Indikatoren sind als Qualitätsmerkmale in einem Handbuch zusammengefasst. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter nimmt auf der Grundlage der im Handbuch definierten Anforderungen und Zielen einmal im Jahr eine Bewertung aller sogenannten Kern- und Zusatzprozesse vor. So erhält man eine fundierte inhaltliche und von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern akzeptierte Bestandsaufnahme auf deren Grundlage zukünftige Schwerpunkte und Entwicklungsvorhaben definiert und umgesetzt werden, um die Qualität in den Kitas zu verbessern.
 
In diesem Jahr wurde nunmehr die dritte Bewertungsrunde durchgeführt, so dass die Kitas bereits überprüfen konnten, ob die für jede Kita festgelegten Entwicklungsvorhaben eine Verbesserung der Bewertung der Qualität gebracht haben.
 
Am Montag, 8. Juli 2019, fand nun die letzte Schulung mit Herrn Schrader im Saal des Zollernschlosses statt, bei der allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch die sog. Führungs- und Zusatzprozesse (wie Leitung, Personalentwicklung, Betriebsführung, Öffentlichkeitsarbeit) erläutert wurden. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Bürgermeister Reinhold Schäfer die Teilnehmer/innen und bedankte sich bei ihnen für ihr Engagement und die Mitarbeit bei den bisherigen Veranstaltungen.
 

 
powered by Diko