Schloss

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) – Rückflussmittel 2019

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat mitgeteilt, dass es Mitte des Jahres eine Entscheidung über die Verwendung von unterjährig zur Verfügung gestellten Fördergeldern geben wird. Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist ein kommunales Förderprogramm und unterstützt eine nachhaltige Strukturentwicklung. Bis Freitag 10. Mai 2019 können Anträge bei der Stadt Balingen eingereicht werden.

Strukturförderung heißt, Lebensqualität in den ländlich geprägten Gemeinden zu erhalten. Der Förderschwerpunkt ‚Wohnen’ konzentriert sich auf die Innenentwicklung und die Belebung der Ortskerne. Hierzu zählen der Abbruch, die Umnutzung oder die Instandsetzung leerstehender Gebäude zu Wohnzwecken, der ortsbildgerechte Neubau sowie die Grundstücksneuordnung. Unterstützt werden auch Maßnahmen zur Aktivierung innerörtlicher Flächen wie Zwischenerwerb, Abbruch und Neuordnung. Für den Antrag werden qualifizierte Kostenschätzungen und Pläne benötigt. Auskünfte erteilt Ihnen Frau Rückmann, Tel. 07433/170 339 beziehungsweise nadin.rueckmann@balingen.de. Für gewerbliche Bauvorhaben im Förderschwerpunkt „Arbeiten“ sollen vorrangig Projekte unterstützt werden, die zur Entflechtung kritischer Gemengelagen im Ortskern beitragen, zum Beispiel die Verlagerung emissionsstarker Betriebe in außerhalb der Ortskerne gelegene Gewerbegebiete. Diesbezüglich erhalten Unternehmen am Standort Balingen Informationen bei
Herrn Jürgen Martin, Tel.: 07433/170 210 beziehungsweise per Mail an juergen.martin@balingen.de.
 Weitere Informationen sowie die Antragsformulare können Sie auf der Homepage des Regierungspräsidiums Tübingen unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx abrufen.  Berücksichtigt werden können kurzfristig umsetzungsreife Projekte, die eine besondere strukturelle Bedeutung haben und dringlich sind. Mit dem Vorhaben bzw. dem Bau darf nicht vor der Bewilligung begonnen werden. Beantragt werden können neue Projekte sowie Projekte, die in der Programmentscheidung 2019 nicht berücksichtigt wurden.    

 
powered by ITEOS