Schloss

Situation beim Schlachthof in Balingen

Der Stadt Balingen liegt - entgegen einer früheren Berichterstattung in der örtlichen Presse - kein Kaufangebot des derzeitigen Pächters für den Schlachthof vor.

Schlachthof Balingen

Nachdem in der örtlichen Presse berichtet wurde, dass der derzeitige Pächter des Balinger Schlachthofes, die Firma Färber, nach Ablauf des Pachtvertrages zum 31.12.2022 den Schlachthof Balingen am jetzigen Standort weiterbetrieben will und Interesse am Kauf des Schlachthofes habe, wird seitens der Stadt Balingen klargestellt, dass bis heute kein Kaufangebot der Firma Färber vorliegt.
 
Der Gemeinderat hatte sich bereits im Jahre 2017 mit dem Thema Schlachthof Balingen befasst und aufgrund des derzeitigen Gebäude- und Betriebszustandes beschlossen, den Schlachthof letztmalig bis zum 31.12.2022 an die Firma Färber zu verpachten und dann zu schließen.
 
Der 5-jährige Zeitraum bis zur Schließung Ende 2022 sollte dem Betreiber und den Nutzern des Schlachthofes die Möglichkeit eröffnen, in dieser Zeit einen alternativen Standort in der Region für einen Neubau oder für eine Sanierung eines Bestandsgebäudes auszumachen. Dies wurde dem Betreiber und den Nutzern des Schlachthofes damals in einem Rundschreiben auch mitgeteilt. Es wurde damals insbesondere deshalb zu Gunsten einer längeren Pachtdauer entschieden, um den fleischverarbeitenden Betrieben und der Landwirtschaft bzw. dem Viehhandel in der Region ausreichend Zeit für die Entwicklung einer weiterhin regional geprägten Versorgung der Verbraucher und der Gastronomie mit Frischfleisch an einem neuen Standort ab dem Jahr 2023 zu entwickeln.
 
Der bisherige Schlachthof ist auch nach Auffassung des Veterinäramtes auf einen Betrieb bis Ende 2022 ausgerichtet. Für einen Weiterbetrieb nach 2022 müssten nicht nur das Gebäude, sondern – entgegen der Darlegung im Zeitungsbericht – auch die Betriebseinrichtung generalsaniert oder gar komplett neu gebaut werden. Für eine Investition in dieser Größenordnung ist der jetzige Standort aufgrund seiner Lage und seiner Größe aber nicht geeignet.
 
Letztendlich muss ggfs. auch im Zusammenwirken mit anderen Initiativen, wie sie unlängst aus Metzingen bekanntgeworden sind, ein geeigneter Standort in unserer Region gefunden werden, der die Anforderungen an einen modern ausgestatteten Schlachthof erfüllt und vor allem auch eine gute Andienung und Erschließung ermöglicht.

 
owered by Komm.ONE