Schloss

Zollernalb-Data bringt Schnelles Netz nach Bodelshausen

Offizielle Inbetriebnahme des kommunalen Glasfasernetzes

v.l. Karl Wolf vom Landratsamt Zollernalbkreis, Bürgermeister Uwe Ganzenmüller und Harald Eppler, Geschäftsführer der zollern-alb-data

Am 16.11.2020 wurde nach intensiven Vorbereitungen ein Großteil des Glasfasernetzes in der Gemeinde Bodelshausen in Betrieb genommen. In weniger als 1,5 Jahren konnte in enger Zusammenarbeit der Ausbau erfolgreich vorangetrieben werden. Dank der effizienten Zusammenarbeit aller Kooperationspartner können ab sofort die Gewerbebetriebe, die bereits mit Glasfaser angebunden sind, sowie die ans Netz angeschlossenen Privathaushalte die breitbandigen Hochgeschwindigkeitsverbindungen nutzen.
 
Zu den Kooperationspartnern gehören die NetzeBW GmbH als Generalunternehmer, die Komm.Pakt.Net gemeinsam mit dem Zollernalbkreis, die zollernalb-data GmbH als Netzbetreiber und die Gemeinde Bodelshausen als treibende Kraft und aktiver Unterstützer des kommunalen Glasfaser-Netzausbaus. Die Repräsentanten aller Partner feierten am 16.11.20 die offizielle Inbetriebnahme des Netzes. Anwesend waren neben Herrn Bürgermeister Ganzenmüller und Hauptamtsleiter Florian King (innerhalb der Gemeindeverwaltung für den Breitbandausbau zuständig) Herr Karl Wolf (Leitung Dezernat Hauptverwaltung beim Zollernalbkreis), Herr Harald Eppler (Geschäftsführer zollernalb-data GmbH), Herr Wolfgang Haug (Key Account Manager zollernalb-data GmbH) sowie Herr Karlheinz Stroppel (Projektleiter NetzeBW).
 
Angebundene Privathaushalte können nun über die zollernalb-data Internet- und Telefonieprodukte von 50 – 500 Mbit/s buchen. Für Gewerbetreibende stellt die zollernalb-data individuelle Angebote zusammen mit der Möglichkeit, symmetrische oder asymmetrische Anschlüsse bis zu einem Gigabit zu erwerben.
 
Im ersten Quartal 2021 wird die letzte Glasfaserstrecke entlang der Lindenstraße, Pflaumengasse, Albblickstraße und Kirchstraße verlegt. Nach Abschluss des kompletten Ausbaus können in Bodelshausen alle Haushalte vom FTTC-Ausbau (Glasfaser bis zu den Kabelverzweiger) profitieren. Somit werden auch für diejenigen Kunden, bei denen die „letzte Meile“ über Kupferkabel angebunden wird, Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s möglich sein.
 
Für weitere Informationen, entweder zu den bereits angeschlossenen oder den zukünftig anschließbaren Haushalten, steht Ihnen das Team der zollernalb-data GmbH gerne persönlich zur Verfügung. Da ein persönliches Kennenlernen im Moment nicht möglich ist, rufen Sie einfach an unter Telefon 07433 9989 5898 oder schreiben Sie an SchnellesNetz@zollernalbdata.de Die Öffnungszeiten im Kundenbüro in Balingen sind: Mo+Di: 8-12 Uhr und 14-16 Uhr, Mi: 8-12 Uhr und 13-16 Uhr, Do: 8-18 Uhr, Fr. 8-12 Uhr oder nach Vereinbarung.
 
www.zollernalbdata.de

(Erstellt am 19. November 2020)
 
owered by Komm.ONE