Schloss

Zweiter Workshop zur Skate-Anlage im Aktivpark

Am Freitag, den 18. Oktober hat die zweite Veranstaltung der Workshop-Reihe zum neuen Skatepark in den Räumen der Sichelschule stattgefunden.

Dieser soll im Zuge der Gartenschau 2023 als Teil des geplanten Aktivparks entstehen. Um eine Anlage entwerfen zu können, die den Vorstellungen der Balinger Skater entspricht, werden diese in den gesamten Planungsprozess mit einbezogen.
Wie bereits die erste Veranstaltung wurde auch dieser Workshop von den Skate- und BMX-Profis von Populär Handcrafted Skateparks moderiert, die auch die Anlage planen. Etwa 30 Teilnehmer aus allen Altersklassen waren vertreten, neben Skatern und BMX-Fahrern auch Inline-Skater, Scooter- und Rollschuh-Fahrer.
Annette Stiehle, Leiterin des Eigenbetriebs Gartenschau, leitete die Veranstaltung mit der Vorstellung der Gesamtplanung des neuen Aktivparks ein. Populär begann dann mit der Vorstellung eines ersten Entwurfs, der auf Grundlage der Ergebnisse vom ersten Workshop entstanden ist. Anhand dieser Planung wurde dann weitergearbeitet, es durfte eingebracht werden, was den Teilnehmern schon gut gefällt und an welchen Stellen es noch Veränderungen geben könnte.
Am Ende der Veranstaltung war die Gesamtstimmung dann sehr positiv, man war sich einig, dass hier ein toller Skatepark entsteht, bei dem für jeden etwas dabei sein wird. Der Entwurf wird nun nochmal anhand der Erkenntnisse des Workshops überarbeitet, die Ergebnisse werden der Gruppe dann voraussichtlich zu Beginn des neuen Jahres vorgestellt.
 
 

(Erstellt am 23. Oktober 2019)
 
powered by Diko