Aktuelle Bauprojekte

Sportanlage Längenfeld

Der bestehende aber derzeit nicht genutzte Sportplatz am Schulzentrum Längenfeld soll in einen zeitgemäßen Kunstrasenplatz mit Leichtathletik-Anlage und zwei Beachvolleyball-Feldern umgebaut werden.

Neue Mauerscheiben entlang der Sportanlage

Die Firma Heim Garten-und Landschaftsbau aus Tübingen erhielt den Auftrag über diese Bauleistung.
Als Ausführungszeit ist Mai bis Ende November 2020 vorgesehen.

Für die Umsetzung dieser Baumaßnahme wurde eine Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesinnenministeriums in Höhe von 855.000,00€ bewilligt (11.4.2019). Die Gesamtbaukosten für die Sanierung der Sportanlagen und des Umkleidebereiches sind mit 2,31 Mio. € veranschlagt.

Daten und Fakten

Projektumfang:

Rückbau Tennenflächen ca. 4.200 m²
Rückbau Randeinfassungen ca. 690 m
Rückbau Einfassung Tribüne ca. 645 m
Rückbau Betonpflasterbeläge ca. 270 m²
Entsorgung Tenne + Schlacke ca. 1.050 to
Verwertung Boden ca. 3.100 to
Oberboden abtragen ca. 2.800 m²
Bodenabtrag ca. 1.550 m³
Baugrundverbesserung ca. 6.800 m²
Entwässerungsleitungen DN 100 bis DN 250 ca. 470 m
Drainagen DN 100 ca. 1.300 m
Kunstrasenspielfeld unverfüllt ca. 3.430 m²
Kunststoffflächen ca. 860 m²
Beach-Volleyballfeld ca. 616 m²
Fußballtore ca. 6 Stück
Baubeginn Mai 2020
Fertigstellung November 2020
Baukosten ca. 2.310.000 €
Förderung ca. 855.000 €
Planung und Bauleitung DREIGRÜN Gross+Partner Landschaftsarchitekten mbB, Reutlingen
Ausführende Firma Fa. Heim Garten- und Landschaftsbau aus Tübingen
Pläne: Entwurfsplan (4,5 MB)