Telefon-Hotlines Corona-Virus

Stadtverwaltung Balingen

Tel. 07433 170-342
Tel. 07433 170-343

Landratsamt Zollernalbkreis (Bürgertelefon)

Tel. 07433 92-1111
Montag bis Donnerstag
von 9.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr
Freitag
von 9.00 bis 12.00 Uhr

Industrie- und Handelskammer Reutlingen

Tel. 07121 2010
für Unternehmen

Landesgesundheitsamt

Tel. 0711 904-39555
täglich, auch am Wochenende,
von 9.00 bis 18.00 Uhr

Hotline des Sozialministeriums BW

Tel. 0711 904-39555

Bundesministerium für Gesundheit

Tel. 030346 465 100
Montag bis Donnerstag
von 8.00 bis 18.00 Uhr,
Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Absonderung und Quarantäne

Übersicht über die Absonderungsbestimmungen

Die Verordnung des Sozialministeriums zur Absonderung von mit dem Virus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen und deren haushaltsangehörige Personen (CoronaVO Absonderung) enthält Bestimmungen zu Absonderungspflichten. Eine Schnellübersicht des Städtetags Baden-Württemberg über die Absonderungspflichten zeigt Ihnen anschaulich und übersichtlich, wann Sie der Absonderungspflicht unterliegen, welche Ausnahmen von den Quarantänepflichten bestehen und wann die Quarantänepflichten enden. Weitere Fragen und Antworten zu Quarantäne und Isolation erhalten Sie auch auf der Homepage der Landesregierung Baden-Württemberg unter dem Link https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-quarantaene/ .
Antworten zu Fragen über Maßnahmen im Umgang mit Familienangehörigen während einer Absonderung oder aus medizinischer Sicht erhalten Sie montags bis donnerstags zwischen 9 Uhr und 12:30 Uhr sowie zwischen 13:30 Uhr und 16:30 Uhr über das Bürgertelefon des Landratsamtes Zollernalbkreis unter der Hotline 07433/921111.

Entschädigung bei Quarantäne – Künftig reicht Testergebnis statt Bescheinigung des Rathauses

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich Corona bedingt in Quarantäne befinden, kann der Arbeitgeber beim Staat einen Verdienstausfall beantragen. Das baden-württembergische Gesundheitsministerium vereinfacht jetzt die Auszahlung dieses Verdienstausfalles deutlich und entlastet damit Arbeitnehmer, Arbeitgeber und die Mitarbeiter der Behörden. Künftig reicht ein PCR- oder Schnelltestergebnis einer Teststelle als Nachweis, dass man in Quarantäne war.
 
Nicht mehr notwendig ist eine Quarantäne-Bescheinigung des Rathauses der Wohnortgemeinde. Wer positiv getestet wird, der muss zehn Tage in Quarantäne. Nach sieben Tagen ist eine Freitestung möglich. Der Arbeitgeber des Getesteten kann dann beim Staat Entschädigungszahlungen beantragen und zwar im Internet unter www.ifsg-online.de. Die Regierungspräsidien bearbeiten die Anträge.
 
Weitere Infos zum Entschädigungsverfahren gibt es unter http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-entschaedigungen/

Übersicht Absonderungspflichten (399 KB)

Antrag Absonderungsbescheinigung (681 KB)

"Und was passiert jetzt ?" - Übersicht über das Verhalten im Zusammenhang mit Corona (215 KB)