Aktion zur Obstverwertung

Obstbäume, die mit einem gelben Band gekennzeichnet sind, können abgeerntet werden.

Bereits seit einiger Zeit setzen vereinzelte Obstproduzenten und Besitzer von Obstbäumen vor allem im süddeutschen Raum ein Zeichen der Solidarität und reduzieren gleichzeitig die Lebensmittelverschwendung. Bei privaten Obstbaumbesitzern werden je nach Kapazität und Bedarf nicht alle Früchte abgelesen und verwertet, so dass diese am Baum oder auf dem Boden verfaulen. Nachdem gefallenes Obst sowie Obst an den Bäumen ausschließlich dem Eigentümer gehört und ohne Rücksprache nicht verwertet werden darf, hat sich nun die Aktion «Gelbes Band», etabliert. Mit der Kennzeichnung durch ein gelbes Band können Obstbaumbesitzer sichtbar machen, dass diese Bäume zum Abernten für Jede und Jeden freigegeben sind.

Die gelben Bänder können auch von privaten Baumbesitzern entweder beim städtischen Bauhof oder bei den Ortschaftsverwaltungen bezogen werden.

(Erstellt am 08. September 2022)