Maßnahmen zur Energieeinsparung

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung verschiedenen Maßnahmen beschlossen

Auch das Eyachbad ist von den Maßnahmen betroffen

Die stark steigenden Energiepreise und der drohende Engpass bei den Energielieferungen erfordern auch bei der Stadt Balingen notwendige Schritte zur schnellstmöglichen Reduzierung des Energieverbrauchs. Auf Vorschlag der Verwaltung und der Stadtwerke hat der Gemeinderat dazu folgende Sofortmaßnahmen beschlossen:
 
1.  Im Eyachbad wird die Wassertemperatur des Außenbeckens von 33° auf 30° reduziert. Die Raumtemperatur im Bad wird von 31,5° auf 29,5° abgesenkt. Ferner wird die Duschzeit von 30 auf 20 Sekunden pro Duschvorgang reduziert.
 
2.  Die Temperierung des Wassers in den Schwimmbecken im Freibad Balingen erfolgt hauptsächlich über die thermische Solaranlage. Die Gasheizung kommt erst zum Einsatz, wenn die Wassertemperatur unter 20,5 Grad sinkt.
 
3.  Die Heizanlagen in allen Sporthallen, Verwaltungsgebäuden und Schulen werden ab Juni bis zum Ende der Sommerferien abgeschaltet. Warmwasser zum Duschen steht aber dennoch zur Verfügung.
  
4. Leuchtstoff- und Kompaktleuchtstofflampen werden gegen LED-Leuchtmittel getauscht, auch wenn die Lampen noch nicht defekt sind. Die noch brauchbaren Leuchtmittel kommen in den weniger intensiv genutzten Bereichen zum Einsatz.
 
5.  Energetisch effiziente Beleuchtungssanierungen werden in das Haushaltsjahr  2022 vorgezogen. Weitere Maßnahmen zur energetischen Verbesserung der  Beleuchtungen werden für das Jahr 2023 geplant.
 
6.  Der Eigenstromverbund innerhalb des Schulzentrums Längenfeld wird über alle Schulgebäude ausgebaut: Damit kann der durch das BHKW produzierte Strom direkt verbraucht werden.
 
Weitere Energiesparmaßnahme werden derzeit geprüft und ggf. bis zum Herbst / Winter 2022 umgesetzt.