Ihr Ansprechpartner

Herr Jürgen Luppold

Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Luppold"
Färberstraße 2
72336 Balingen
Aufgaben
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitteilungsblatt
  • Stadtmarketing
  • Städtepartnerschaften

Neugestaltung des Sternenkindergrabfeldes auf dem Balinger Friedhof

Auf dem Balinger Friedhof wurde ein Sternenkindergrabfeld auf Initiative der Krankenhausseelsorgerinnen Ulrike Erath, Eveline Günther und Gudrun Ehmann neu geplant und angelegt.

v.l. Gudrun Ehmann, Eveline Günther, Ulrike Erath und OB Helmut Reitemann

Neben einer Bank, einer Erinnerungsstele  und 2 Blumenbeetensind auch Sterne aus Stein mit der Jahreszahl der Beisetzungen auf der Rasenfläche eingelassen. Die Fläche wird von einer Baumgruppe aus heimischer Felsenbirne umrahmt. Die Planung erfolgte durch das Büro Welsner + Welsner Freie Garten- und Landschaftsarchitekten aus Nürtingen. Die Erdarbeiten wurden vom städtischen Bauhof ausgeführt und die gestaltete Stele wurde von einer örtlichen Schlosserei produziert. Die Ausführung erfolgte ab Frühjahr 2021 bis zur Fertigstellung vor wenigen Tagen. Die Kosten für das neue Grabfeld belaufen sich auf rund 30.000 Euro.
 
Ulrike Erath führte aus, dass seit der Rückkehr der Gynäkologie nach Balingen rund 110-120 Totgeburten/Jahr im Zollernalbklinikum zu verzeichnen sind. Um für diese eine würdevolle Beisetzung  und eine letzte Ruhestätte zu ermöglichen, wurde das neue Sternenkindergrabfeld geschaffen. Dieses bietet auch Raum für Eltern und Angehörigen der Kinder zur Trauer und Erinnerung.
 
In jedem Jahr findet am 2. Freitag im Oktober die Urnenbeisetzung für die Sternenkinder statt, die im vergangenen Jahr verstorben sind. Am kommenden Freitag, den 8. Oktober, findet wieder eine Beisetzung statt. Der Gottesdienst dazu findet witterungsbedingt entweder bei der Aussegnungshalle oder aber in der Friedhofskirche statt. Im Anschluss erfolgt dann die Urnenbeisetzung auf dem neuen Grabfeld.
 
Auch Oberbürgermeister Reitemann freute sich über die gelungene Neuanlage des Sternenkindergrabfeldes und betonte, dass dies ein gemeinsamer Ort des Gedenkens für allen betroffenen Eltern aller religiöser Ausrichtungen ist. Er bedankte sich bei den Krankenhausseelsorgerinnen für ihre Initiativ und Unterstützung sowie beim Planungsbüro und den Mitarbeitern des Bauamtes, des Friedhofsamtes und den Friedhofmitarbeitern für die erfolgte Umsetzung.
 
 
 

(Erstellt am 05. Oktober 2021)