Ihr Ansprechpartner

Herr Jürgen Luppold

Persönlicher Referent des Oberbürgermeisters

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Luppold"
Färberstraße 2
72336 Balingen
Aufgaben
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitteilungsblatt
  • Stadtmarketing
  • Städtepartnerschaften

Ortsumgang in Endingen

Nachdem die Ortsumgänge mit der Verwaltung zuletzt aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnten, wurde nun am 22. Juli 2021 in Endingen wieder ein Ortsumgang mit dem Ortschaftsrat unter Einhaltung der aktuellen Corona Regelungen durchgeführt.

Teilnehmer des Ortsumganges bei einer Besprechung

Die Teilnehmer trafen sich bei der Turn- und Festhalle, wo Ortsvorsteher Thomas Meitza alle Anwesenden begrüßte und einen kurzen Überblick über die vom Ortschaftsrat gewünschten Besichtigungspunkte gab.
 
Über die Alte Balinger Straße ging es zunächst zum Einmündungsbereich dieser Straße in die B 27, wo Ortsvorsteher Meitza auf die seit längerem bemängelten unbefriedigenden Sichtverhältnisse bei dem Radweg hinwies. Hier sollte aus seiner Sicht die vorhandene Bepflanzung entfernt und der Radweg um diese Fläche verbreitert werden. Ein weiterer Punkt war die Verkehrssicherheit bei der Ortseinfahrt der B 27 aus Richtung Balingen. Hier war vom Ortschaftsrat zunächst einmal ein Fahrbahnteiler zur Geschwindigkeitsreduzierung angedacht. Zwischenzeitlich würde man aber eher eine weitere stationäre Geschwindigkeitsmessanlage im dortigen Bereich bevorzugen. Oberbürgermeister Reitemann hat dazu angemerkt, dass die Verkehrsbehörde die rechtlichen Voraussetzungen für eine weitere stationäre Messanlage und den damit verbundenen Standort überprüfen wird.
 
Danach ging es weiter zur Kindertagessstätte Endingen, wo Hochbauamtsleiter Frieder Theurer die Planung für den Um- und Erweiterungsbau der Kindertagesstätte erläuterte. Zuvor gab die Leiterin der Einrichtung, Frau Ilona Joos, einen Überblick über die Anzahl der betreuten Kinder, die Angebote und die Personalsituation. Mit den Bauarbeiten soll im Sommer 2022 begonnen werden und die Fertigstellung ist bis Ende 2023 geplant. Das Hochbauamt prüft derzeit auch noch verschiedene Alternativen zur interimsweisen Unterbringung der Kindertagestätte während der Bauzeit und wird die Ergebnisse zeitnah mit dem Ortschaftsrat besprechen.
 
Auf dem Rückweg zur Turn- und Festhalle wies Ortsvorsteher Meitza auch noch auf die neue Blumenwiese an der Ecke Bruckrain / B 27 sowie auf den neu gestalteten Bereich vor dem Backhaus Mahl hin. Die Teilnehmer waren sich darüber einig, dass diese Maßnahmen eine deutliche Aufwertung für diese Bereiche mit sich bringen.
 
Bei der Turn- und Festhalle ging es um die dringend notwendigen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, die nach Aussage von Ortsvorsteher Meitza neben der Erweiterung der Kindertagesstätte an oberster Stelle in Endingen stehen. Zwischenzeitlich wurde bei der Halle ein barrierefreier Zugang hergestellt und auch die Außenbeleuchtung erneuert. Hochbauamtsleiter Theurer führte aus, dass von seinem Amt eine Sanierungskonzeption für die Halle unter Berücksichtigung aller notwendigen Maßnahmen und unter Berücksichtigung der Wünsche aus Endingen erstellt wird, die dann mit dem Ortschaftsrat diskutiert und abgestimmt wird.
 
Auf dem angrenzenden Sportgelände wurde der Pflegezustand und die notwendigen Maßnahmen angesprochen. Ebenso der Zustand der Treppenanlage, die vordringlich saniert werden sollte.
 
Dem Ortsumgang schloss sich noch eine Sitzung des Ortschaftsrates in der Turn- und Festhalle an, an der die Verwaltungsspitze und die anwesenden Amtsleiter der Verwaltung ebenfalls teilnahmen.