Kinde beim spielen

"Balingen - Gemeinsam stark für Pflege"

Pflegende Angehörige leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft und doch haben sie es immer noch schwer sich im Dschungel der Pflege zurechtzufinden.

Pflege ist so vielfältig wie das Leben und manchmal sind es Kleinigkeiten die entscheidend für den Erhalt unserer eigenen körperlichen und psychischen Gesundheit sind.

So haben wir in unserem Modellprojekt „BALINGEN - GEMEINSAM STARK FÜR PFLEGE“ Informationen zu Pflegesituationen, zum besseren Umgang mit Belastungen und den gesetzlichen Möglichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammengetragen. Wir das sind die Stadtverwaltung Balingen, die Unfallkasse Baden-Württemberg, die DAK-Gesundheit, die Deutsche Rentenversicherung sowie die vhs Balingen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Letzte Lebensphase

Erste Orientierung zum Thema Hospiz- und Palliativversorgung

Wie kann ich meinen sterbenskranken Angehörigen unterstützen und wo finde ich Hilfe? In Kooperation mit dem Hospiz- und Palliativverband hat das Ministerium für Soziales und Integration eine Internetplattform entwickelt, damit Sie sich schnell und übersichtlich zum Thema Hospiz- und Palliativversorgung informieren können.

·Weitere Informationen zum Thema Hospiz- und Palliativversorgung

SAPV

SAPV steht für spezialisierte ambulante Palliativversorgung schwerstkranker Menschen in der letzten Lebensphase. Das SAPV-Team, Sozialwerk Hechingen und Umgebung betreut im gesamten Zollernalbkreis unheilbar kranke Menschen mit chronischen und akuten Schmerzen.
·SAPV-Team, Sozialwerk Hechingen

Hospizgruppe Balingen

Die  ökumenische Hospizgruppe Balingen begleitet schwerkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen - zu Hause, im Krankenhaus oder im Pflegeheim.
·Hospizgruppe Balingen

Todesfall

Hier finden Sie Informationen für die nächsten Schritte (391 KB).

Trauercafé

Jeden dritten Freitag im Monat  findet im Senator-Kraut-Haus, Hindenburgstr. 34 von 15-17 Uhr das Trauercafé statt. Alle sind willkommen. Egal, wie sich Sie gerade fühlen. Miteinander ins Gespräch zu kommen ist ebenso möglich, wie schweigend etwas zu trinken und dabei ein Stück Gemeinschaft zu erleben.
Weitere Informationen zum Trauercafé

 
owered by Komm.ONE