Schloss

Weitere Informationen

Ortschaftsverwaltung Weilstetten
Ortsvorsteher
Wolfgang Schneider

Hauptstr. 65
72336 Balingen
Tel. (07433) 99 05-0
Fax (07433) 99 05-13
E-Mail: ov-weilstetten@balingen.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:

8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
17.00 - 18.00 Uhr

Sprechzeiten des Ortsvorstehers:

Montag:

11.30 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
17.00 - 18.00 Uhr

Weitere Links

Roßwangen

Im Jahr 1094 schenkte Edelfried Kopper Alker von Roßwangen seinen örtlichen Grundbesitz dem Kloster St.Georgen; dabei wurde das Dorf erstmals urkundlich erwähnt.

Blick auf Rosswangen

Um 1220 bauten die Ritter Walger von Bisingen auf dem "Burgbühl" eine Burg.Ihre Besitznachfolger, die Herren von Tierberg, Ramsperg und um 1370 die Herren von Bubenhofen, erwarben - in Verbindung mit ihrem Rittergut Dotternhausen - allmählich die gesamte Grund- und Ortsherrschaft. Was die Oberhoheit betrifft, so gehörte Roßwangen ursprünglich zur Scherragrafschaft, kam mit dieser 1170 zur Grafschaft Hohenberg, 1381 an Österreich und 1805 schließlich an Württemberg. Es wurde zunächst dem Oberamt Balingen zugeteilt, 1807 dem Oberamt Spaichingen, 1842 dem Oberamt Rottweil und 1938 wieder dem Kreis Balingen.

Alte Postkarte von Rosswangen

1785 hatte der Ort 268 Einwohner, 1820 472 und 1900 397. Eine erste und lange Zeit einzige Industrieansiedlung (Trikot) erfolgte in den 20er Jahren. 1971 wurde die Eingemeindung nach Weilstetten vorgenommen. Roßwangen ist Balingens einziger Stadtteil in dem die Bevölkerung überwiegend katholisch ist. Durch die im Jahr 2000 eingeweihte Ortsumgehung hat Rosswangen einen noch höheren Wohnwert bekommen. Der Ort hat ca. 700 Einwohner.

 
powered by ITEOS